Recommerce verstärkt sich mit neuen Gesellschaftern (Capzanine und Creadev) und mobilisiert 50 Millionen Euro

Die Recommerce Group, Pionier auf dem Gebiet wiederaufbereiteter Smartphones, verstärkt sich mit neuen Gesellschaftern und mobilisiert 50 Millionen Euro, um zum europäischen Marktführer in dieser Kreislaufwirtschaft aufzusteigen

Gentilly, 6. Februar 2018 – Recommerce, ein Akteur der Kreislaufwirtschaft und Vorreiter in der Wiederaufbereitung von Mobiltelefonen, gibt heute seine Kapitalbeschaffung von 50 Millionen Euro bekannt (dritte Finanzierungsrunde – Serie C), an der im Wesentlichen die Investmentfonds Capzanine und Creadev beteiligt sind. Diese Kapitalbeschaffung, die von der Investmentbank Bryan, Garnier & Co auf den Weg gebracht wurde, wird es dem Unternehmen nicht nur ermöglichen, dem exponentiellen Wachstum des Marktes für wiederaufbereitete Smartphones in bereits erschlossenen Ländern zu begegnen, sondern seine Geschäftstätigkeit auch auf neue Absatzmärkte auszudehnen. Mit ihrem Alleinstellungsmerkmal, das die Gesellschaft ihrem einzigartigen technologischen Ansatz und von künstlicher Intelligenz gesteuertem Prozessmanagement verdankt, wird sie dank dieser neuen Finanzierungsrunde mit nunmehr über 60 Millionen Euro Kapital zum europaweit bestfinanzierten Start-up der Branche.

 

Download Die Medienmitteilungen (PDF)

Greifen Sie auf die mediendatenbank zu

 

Ein historisches Ereignis in einem stetig wachsenden Sektor

 

Dieses Vertrauen der Investoren basiert auf der von Recommerce als Pionier des Marktes initiierten Bewegung hin zu mehr Demokratisierung im Bereich wiederaufbereitete Mobiltelefone. Dabei stützt sich das Unternehmen vor allem auf strukturierende und leistungsstarke Partnerschaften mit europäischen Telekommunikationsunternehmen und Vertriebsgesellschaften.

Mit monatlich mehr als 60.000 zurückgenommenen, wiederaufbereiteten und wiederverkauften Mobiltelefonen hat Recommerce dazu beigetragen, den Kauf eines wiederaufbereiteten Smartphones bereits heute zu einem etablierten Marktverhalten zu machen. Verbraucher erhalten dabei zuverlässige und langlebige Produkte mit Garantie zu einem angemessenen Preis sowie mit dem gleichen umfassenden Kundendienst wie bei Neuprodukten.

Der Markt für wiederaufbereitete Mobiltelefone wächst weltweit um 20 % pro Jahr, wobei laut Strategy Analytics im Jahr 2018 mehr als 131 Millionen Geräte überholt werden. Außerdem wird für die Jahre von 2017 bis 2022 ein Wachstum von 48 % prognostiziert.

Pierre-Etienne Roinat, Vorstandsvorsitzender und Mitbegründer von Recommerce, erklärt: „Wir sehen mit großer Begeisterung, wie sich unsere ursprüngliche und bahnbrechende Vision der Wiederaufbereitung von Mobiltelefonen in ganz Europa durchsetzt. Diese Kapitalbeschaffung wird uns in den kommenden Jahren eine noch breiter angelegte Weiterentwicklung ermöglichen. Diese neuartigen Produkte sind Teil eines Paradigmenwechsels im Verbraucherverhalten und reihen sich nahtlos in das Prinzip der Kreislaufwirtschaft ein, mit dem wir eng verbunden sind.“

Auf dem Weg zum europäischen Marktführer im Bereich der wiederverwerteten Produkte

Während Recommerce derzeit noch unter der Marke der Betreiber- und Vertriebsgesellschaften tätig ist, wird das Unternehmen massiv in die Entwicklung seiner Eigenmarke „Recommerce“ investieren, um mit dieser die europäische Vorreiterrolle für wiederaufbereitete Produkte einzunehmen.

Zwischen dem Markt immer teurer werdender Neuprodukte und dem unsicheren Gebrauchtmarkt liefern wiederaufbereitete Geräte echte Antworten auf die Erwartungen der Verbraucher. Diese Finanztransaktion ermöglicht uns die Strukturierung einer signifikanten Wachstumsphase, die unter anderem Übernahmen in Europa und den USA beinhalten wird“, führt CEO Alain Cornu weiter aus.

Dank seines Erfolgs und der absoluten Kontrolle über sein Geschäftsmodell durchläuft das Unternehmen eine Phase extremen Wachstums, in der es sich auf ein umfangreiches technologisches Know-how und seine hochmoderne Forschungs- und Entwicklungsabteilung stützen kann, die sich insbesondere durch ihre Expertise und die vorausschauende Analyse verschiedener, weltweiter Wiederverkaufsmärkte auszeichnet. Das Unternehmen verfügt insbesondere über diverse Tools auf Grundlage künstlicher Intelligenz, mit denen es den zukünftigen Wert von Smartphones über mehrere Jahre hinweg vorausberechnen kann.

Natürlicher Partner europäischer Telekommunikationsanbieter

Die meisten der von Recommerce wiederverwerteten Produkte stammen aus Rücknahmeprogrammen europäischer Telefongesellschaften. Diese Programme machen es möglich, beim Verkauf eines Neugeräts das alte Telefon des Kunden zurückzunehmen, wodurch dieser wiederum an Kaufkraft gewinnt. In Zusammenarbeit mit seinen Partnern hat Recommerce seit seiner Gründung den Verbrauchern über Rücknahmelösungen mehr als 100 Millionen Euro an Kaufkraft zurückgegeben.

Dazu sagt Marketing- und Vertriebsleiter Patrick Richard: „Beispielsweise ist unser Rücknahmeprogramm in Zusammenarbeit mit und für Bouygues Telecom eines der leistungsstärksten in ganz Europa. Bei Werbeaktionen beinhalten bis zur Hälfte der Verkäufe von Bouygues Telecom die Rücknahme eines alten Telefons, was für die Kunden eine signifikante Steigerung ihrer Kaufkraft bedeutet.

Mit mehr als 50 % Marktanteil im Bereich zurückgenommener Geräte ist Recommerce bereits heute die Nummer eins auf dem französischen Markt für wiederverkaufte Smartphones.

Fester Bestandteil der Kreislaufwirtschaft

Recommerce hat sich voll und ganz den Prinzipien der Kreislaufwirtschaft verschrieben, die auf ein Umdenken in unserem Produktions- und Verbrauchsverhalten abzielt, um so die Nutzung natürlicher Ressourcen zu optimieren und die entstehenden Abfallmengen zu begrenzen. Das Unternehmen engagiert sich stark für die Entwicklung dieses Wirtschaftsbereiches an der Schnittstelle zwischen ökologischen und ökonomischen Herausforderungen.

Unsere Kapitalbeschaffung verdeutlicht das wachsende Interesse der Finanzwelt an der Kreislaufwirtschaft. Durch unser Engagement zur Verlängerung der Lebensdauer von Elektronikprodukten tragen wir zur Schonung der natürlichen Ressourcen unseres Planeten bei und reduzieren den Ausstoß von Treibhausgasen. Für einen Unternehmer bedeutet es eine große Genugtuung, zur Entwicklung einer verantwortungsvolleren Gesellschaft beitragen zu können“, sagt Benoît Varin, Mitbegründer und Direktor für nachhaltige Entwicklung.

Gemeinsame Ziele mit den neuen Investoren

Auf Grundlage ihrer Kapitalbasis und der von ihnen vertretenen Gruppen haben sich die neuen Investoren zum Ziel gesetzt, die Recommerce Group auf ihrem Weg zur Marktführerschaft zu begleiten.

Für Bruno Bonnin, Direktor von Capzanine, „passt dieses Vorhaben perfekt zur strategischen Ausrichtung des Fonds Capzanine 4 Flex Equity, der kleine und mittelständische Unternehmen mit hohem Wachstumspotenzial unterstützt und ihnen die erforderlichen Mittel bereitstellt, um ihre Entwicklung voranzutreiben. Besonders begeistert waren wir von der Unternehmensführung von Recommerce, die es nicht nur geschafft hat, Wachstum und Rentabilität zu vereinen, sondern dabei auch noch die technologischen Werkzeuge und strategischen Partnerschaften zu entwickeln, um ein solides Fundament für das Wachstum der nächsten Jahre aufzubauen“.

Florent Thomann, Exekutivdirektor von CREADEV, fügt hinzu: „Wir freuen uns sehr, das Gründungs- und Führungsteam um Pierre-Etienne, Alain, Patrick, Antoine, Cédric und Benoît sowie ihre Mitarbeiter in dieser für die Entwicklung des Unternehmens entscheidenden Phase unterstützen zu können. Gemeinsam ist es ihnen gelungen, ein einzigartiges Leistungsversprechen auf den Markt zu bringen und es in kürzester Zeit enorm weiterzuentwickeln. Wir sind sehr stolz darauf, diese Teams begleiten und unterstützen zu dürfen, die ihre Projekte auf soliden menschlichen und technologischen Grundlagen entwickelt und daraufhin deren Wachstumspotenzial unter Beweis gestellt haben. Durch die langfristige Unterstützung und die Förderung wirtschaftlicher und internationaler Synergien mit den Aushängeschildern der Unternehmensbeteiligungen der Familie Mulliez wollen wir unseren Beitrag dazu leisten, dieses Potenzial in größtmöglichem Umfang zu realisieren.

ÜBER RECOMMERCE

Die RECOMMERCE GROUP ist das führende Unternehmen für wiederaufbereitete Smartphones und alle Dienstleistungen rund um das zweite Leben gebrauchter Mobiltelefone. Recommerce wurde 2009 gegründet und gilt als der europäische Experte für Rücknahme, Wiederaufbereitung und Wiederverkauf von Smartphones. Insbesondere unter der Eigenmarke „Recommerce“ vertreibt das Unternehmen über Vertriebspartner und Telekommunikationsanbieter wiederverwertete Geräte in zahlreichen Ländern Europas. Als Teil der verantwortungsbewussten Kreislaufwirtschaft fördert das Unternehmen durch hochtechnologische kommerzielle und finanzielle Ansätze die Rücknahme und Wiederverwendung von Mobiltelefonen. Die Leistungsfähigkeit des Unternehmens beruht vor allem auf der Implementierung künstlicher Intelligenz und deren Anwendung auf den Industriesektor sowie die Besonderheiten der Gebrauchtmärkte.

Recommerce wurde im Jahr 2009 von Pierre-Etienne Roinat (Vorstandsvorsitzender), Cédric Maucourt (CTO), Antoine Jeanjean (Forschung und Entwicklung) und Benoît Varin (Kommunikation und CSR) gegründet. Bisherige Kapitalbeschaffungsmaßnahmen: Serie A mit einem Betrag von 1 Million Euro unter Beteiligung von 3T Capital, Bouygues Développement und OPALIC im Jahr 2010, Serie B mit 10 Millionen Euro von Seventure Partners (Natixis) und dem Fonds Ambition Numérique unter Verwaltung von Bpifrance im Rahmen des Future-Investment-Programms 2013.

Weitere Informationen:

Ansprechpartner für Medien:

ÜBER CAPZANINE

Capzanine wurde 2004 gegründet und ist eine unabhängige europäische Vermögensverwaltungsgesellschaft, die sich auf private Anlagen spezialisiert hat. Capzanine begleitet Unternehmen bei ihren Wachstumsprojekten und stellt ihnen umfangreiches finanzielles und industrielles Know-how zur Verfügung, um Übergangs- und Entwicklungsphasen erfolgreich zu durchlaufen. Capzanine bietet langfristige und flexible Finanzierungslösungen für kleine und mittelständische Unternehmen. Dabei investiert Capzanine je nach Sachlage als Mehrheits- oder Minderheitsaktionär und/oder als privater Kapitalgeber (Mezzanine-, Unitranche-, Senior-Debt-Finanzierung) in nicht börsennotierte Unternehmen aus Small und Mid Caps mit einem Wert von 30 bis 400 Millionen Euro. Als Generalist unterstützt Capzanine insbesondere stark wertschaffende Unternehmen aus den Bereichen Gesundheitswesen, Technologie, Nahrungsmittelproduktion und Dienstleistungen. Mit Sitz in Paris verwaltet Capzanine unter der Leitung seiner Partner heute ein Vermögen von 2,5 Milliarden Euro. Zu seinen Investitionen gehören unter anderem FitnessPark, Acteon, MCA und Tessi.

Weitere Informationen:

Ansprechpartner für Medien: 

  • Anne-Sophie Gentil : asgentil@kairosconsulting.fr | Tel.: +33 (0)6 32 92 24 94

 

ÜBER CREADEV

Creadev ist eine französische Private-Equity-Investmentgesellschaft der Familie Mulliez, die sich langfristigen Engagements an der Seite innovativer und leidenschaftlicher Unternehmer widmet, die ihre Werte von Entwicklung, Unternehmergeist und Unabhängigkeit aller Mitarbeiter teilen.

Mit Niederlassungen in Paris, Shanghai, New York und Nairobi investiert die Gesellschaft in Unternehmen, die sich für den Zugang möglichst vieler Menschen zu lebensnotwendigen Gütern wie Nahrungsmittel, Gesundheitsversorgung, Bildung und Arbeit sowie die Umwelt einsetzen.

Ansprechpartner für Medien: 

  • Johanna Pinard | Tel.: +33 (0)1 58 65 20 13 ; +33 (0)1 58 65 08 90